Spielberichte

VfR Mannheim – VfR Heilbronn (1. Test)

Endstand: 1-1
Tore: 1:0 Ilhan , 1:1 Tutea
Unsere Mannschaft konnte sich mit einem sehr guten Ergebnis aus Mannheim verabschieden.
Mit den Neuzugängen Klinkert, Müller, Zdimbili und Kocak (Schlimgen, Hess, Varallo Mucan, Weber und Ryl fehlten) ging die Elf von Andreas Lechner auf den Platz. Bei überragenden Platzverhältnissen kombinierte unser Team von der ersten Minute an nach vorne ohne sich vom ambitionierten Verbandsligisten einschüchtern zu lassen. Folgerichtig hatten wir mit Klinkert die erste Riesenchance die er freistehend an den Pfosten knallte. Die Physis und spielerische Qualität stellte unsere Truppe immer wieder vor Aufgaben, die sie aber in der ersten Halbzeit mit Bravour meistern konnte. Man kombinierte selbstbewusst nach vorne, gewann Zweikämpfe und konnte den Plan der Mannheimer permanent unterbinden. Aufgrund der vorhandenen Chancen hätte man mit einer Führung in die Halbzeit gehen müssen.
In der zweiten Hälfte spielten die Mannheimer vor allem in den ersten zwanzig Minuten einen tollen Kombinationsfussball und zeigten warum sie zu den Topmannschaften in der Verbandsliga gehören. Durch eine Unachtsamkeit gingen sie dann durch Ilhan in Führung. So konnte man uns kurz den Stecker ziehen aber es dauerte nicht lange als dann wieder unsere Chancen zu einem Dauerthema wurden. Ob es Müller, Kocak, Tutea oder Juric waren, die erstklassige Torchancen nicht zu Toren ummünzen konnten, sind der einzige Vorwurf den man an die sehr gut eingestellte Truppe um Andreas Lechner vorwerfen muss.
Der Keeper vom VfR Mannheim spielte eine erstklassige Partie und ließ sein Team im Spiel. Dennoch erzielte Tutea nach einer feinen Einzelleistung das 1-1, kurz vorher scheiterte er mit einem Seitfallzieher am Torwart. Auch unsere „Legende“ Juric hätte sich mit 47 Jahren in seinem Wohnzimmer als Torschütze eintragen müssen😁. Bei effektiverer Umsetzung hätte man als Sieger vom Platz gehen müssen. Dennoch muss man sagen, daß wir für das erste Spiel eine sehr ordentliche Leistung gezeigt haben, unser Gegner uns aber auch aufgezeigt hat wie der Fussball zum Teil funktioniert. Am Ende ist es nur ein Vorbereitungsspiel und in der Gewichtigkeit niedrig einzuordnen. Der Fleiß, die Fitness und die Gier jeden Zweikampf gewinnen zu wollen wird dafür sorgen welche Spieler das Trainerteam auf den Platz bringen wird.
Wir bedanken uns beim VfR Mannheim für die tolle Gastfreundlichkeit, für die vielen Gespräche um den Fussball herum und wünschen Ihnen eine sorgenfreie Saison und den maximalen Erfolg in der Verbandsliga.

VfR Heilbronn – 1. FC Pforzheim (2. Test)

Endergebnis: 9-0
Tore: 1:0 Varallo, 2:0 Kocak, 3:0 Varallo, 4:0 Kocak, 5:0 Varallo, 6:0 Radu,
7:0 Varallo, 8:0 Jakob, 9:0 Klinkert
Ein ungefährdeter Sieg im Frankenstadion für die Bezirksliga-Mannschaft vom VfR Heilbronn. Ein trostloses Spiel (trotz mehrerer Riesenchancen – Pfosten und Latte) absolvierte man in der ersten Halbzeit und konnte mit einem Tor in die Pause gehen. Zur zweiten Hälfte wurde mit einer anderen Körpersprache das Spiel in die Hand genommen und dadurch konnte man zum Teil schöne Tore herausspielen und gewann auch in der Höhe verdient das zweite Testspiel.
Am Ende war wichtig, daß man kein Gegentreffer bekam (die Pforzheimer hatten zwei Riesenchancen), es verletzte sich keiner und das Wetter war toll.
Unseren Gästen wünschen wir zur kommenden Saison den herbeiersehnten Aufstieg, machts gut💪⚽️🤝!

TSV Pfedelbach – VfR Heilbronn (3.Test)

Endergebnis: 0:3
Tore: 0:1 Kocak, 0:2 Kocak, 0:3 Kocak
Zum dritten Testspiel in der Vorbereitung durften wir Gast beim Hohenloher Landesligisten sein. Von Beginn an kontrollierten wir das Spiel, dennoch konnte die Durchschlagskraft nicht dafür sorgen daß wir im letzten Drittel die ausreichenden Torchancen kreieren konnten. Der Landesligist hatte die größte Chance als „Salvo“ den stramm geschossenen Schuss mit einer blitzartigen Reaktion aus dem unteren Eck herausholte. Der Landesligist versuchte mit langen Bällen unsere Abwehrreihen auszuhebeln, was aber nicht gelang. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Kocak endlich die Überlegenheit zum Führungstreffer ummünzen. Hochverdient ging man mit dem 1-0 in die Halbzeit und machte gleich zu Beginn in der zweiten Halbzeit mit dem überlegenen Spiel weiter. Nach dem 2-0 von Kocak, passierte ein kleiner Bruch im Spiel, der ca. 15 Minuten dauerte. Es fehlte in diesem Abschnitt die Griffigkeit und Zuteilung.
Als dann aber nochmals Kocak seinen dritten Treffer im Spiel markierte, konnten unsere Jungs das Spiel ausreichend kontrollieren und die Hohenloher hatte keine Möglichkeit nochmals ins Spiel zu kommen.
Der Sieg war auch in der Höhe hochverdient und der Cheftrainer Andreas Lechner konnte zufrieden das Spiel bewerten.

FC Marbach – VfR Heilbronn (4. Test)

Endergebnis: 0:4
Tore: 0:1 Kocak, 0:2 Kocak, 0:3 Kocak, 0:4 Varallo
Einen ungefährdeten Sieg landete unsere Bezirksligamannschaft in Marbach beim Kreisligisten. Wir spielten eine sehr dominante und sehr gute erste Halbzeit und hätten mit mindestens drei bis vier Treffern mehr in die Halbzeitpause gehen müssen. Es wurden zu viele Chancen sehr fahrlässig nicht in Tore umgesetzt, daher auch nur der Halbzeitstand von 0:3 für Schwarz-Weiss.
Das dritte Tor wurde sensationell über mehrere Staffeten mit der tollen Flanke von Radu auf den Kopf von Kocak serviert der somit einen Hattrick erzielen konnte. Über die zweite Hälfte sollten wir eher Stillschweigen vereinbaren, da sie nicht ansatzweise das von der ersten Halbzeit gezeigt hat. Leider ließ sie alles vermissen, was zum Teamsport gehört wie z.B. Leidenschaft, Mentalität uvm. In der Schlussminute konnte Varallo nach einer klasse Vorlage von Juric einnetzen. Wir haben wieder zu Null gespielt und das Spiel routiniert über die Bühne gebracht.

  • info
  • Wir freuen uns, dass Du da bist! Die Webseite ist noch und stets im Aufbau, gib uns Feedback. Bis dahin... #staytuned auf unseren Social Media Kanälen. Denn unseren Teamgeist: Wir Leben Es! - teilen wir auch dort stets mit unseren Fans und Freunden!

    VfR Heilbronn 96-18 e.V. © 2021. All Rights Reserved.